Erdogans verlängerter Arm in der Brigittenau heißt “ATIB”

"ATIB" – türkisch muslimischer Verein – ist direkt dem türkischen Religions- ministerium unterstellt. ATIB hat die Moschee in der Dammstraße Wien 37 sehr groß erweitert. Wir als Anrainer sehen durch diese große Erweiterung (7-stöckiger Zubau plus Veranstaltungssaal, Restaurant für ca. 200 Personen) einen noch größeren Zulauf als bis jetzt. Diese Besucherströme waren bereits vor mehr lesen [...]

Der Schurkenstaat der Grünen!

Panama ist weit, aber trotz allem! Die Grünchefin Glawischnig beschimpft Österreich einen „Schurkenstaat“. Also nett ist diese Aussage einer Parteichefin gegenüber ihrem Heimatland sicher nicht. Überhaupt wenn man es aus dem Gesichtspunkt der Steuerzahler betrachtet. Denn immerhin muss sich der Steuerzahler solche Geisteskinder mit entsprechend weit über dem Durchschnitt liegenden Salär mehr lesen [...]

ATIB – islamisch türkischer Verein – festigt die islamische Parallelgesellschaft mit der Errichtung des Veranstaltungszentrums in der Dammstraße – in Wien!

Am 4.4. findet in der Dammstraße eine Verhandlung hinsichtlich eine Anlagengenehmigung für den Betrieb eines Restaurants mit 170 Verabreichungsplätzen.   Vorgeschichte: Wir die BI Dammstraße haben beim Bauansuchen vor 9 Jahren gegen den Ausbau (7 stöckiges islamisches Megazentrum) der Moschee in der Dammstraße 37 demonstriert und protestiert. Das Bauansuchen des islamisch türkischen mehr lesen [...]

Mindestsicherung für Migranten

BM Häupl hat am 10.03.2016 in Radio WIEN  bzw. bei der SPÖ-Versammlung verkündet, auch wenn alle anderen acht  Bundesländer die Mindestsicherung kürzen   -  " in Wien bleibt es bei der jetzigen Höhe" !       Er bezweifelt, dass Minister Kurz mit der Reduzierung der Beträge, den Zuzug verringert !  Seit der Ansage von BM Häupl  werden sich die Migranten in Wien eher mehr lesen [...]

Das höchste Amt im Staat

Nachdem Erwin Pröll der ÖVP als Kandidat für die im April stattfindende Bundespräsidentenwahl abhanden gekommen war, stellte die darauf sichtlich nicht vorbereitete Partei den früheren Nationalratspräsidenten, danach als Seniorensprecher tätigen Andreas Khol auf. Er zierte sich auch nicht lange und ließ Österreich in einer Videobotschaft wissen:                       mehr lesen [...]

Einige IMAME verlassen das Land

Die Ereignisse bestätigen, dass die Befürchtungen, welche die BI-Dammstrasse schon vor vielen Jahren thematisierte, heute vielfach eingetroffen sind!                                                                        Ein Beispiel sind die, beim Verein ATIB vom Ausland, genauer von der DIYANET dem Erziehungs- bzw. Religionsministerium mehr lesen [...]

Wie sich die Zeiten ändern

Als  unsere Bürgerinitiative vor nunmehr 8 Jahren entstand, wurden wir unter anderem als Nazis und Hassprediger bezeichnet. Schon damals herrschte Unbehagen und Unsicherheit in der Wohnbevölkerung. Die Massenflucht von Menschen aus Kriegsgebieten und weniger „ reichen“ Ländern hat die Politik zum Nachdenken gezwungen. So lenkte erstmals der Landeshauptmann des Burgenlands ein, als mehr lesen [...]

Schweinekopf an Moscheetür

Kurz nach den Weihnachts-Feiertagen ging eine Nachricht durch die Medien: Unbekannte hängten Schweinekopf und Innerein an die Türe einer Moschee. "Krone, Kurier sowie ORF" berichteten , dass es sich um die ATIB-Moschee im 21. Bezirk, Rappgasse ( KOCATEPE-Moschee ) handelt. Die Zeitung "Österreich" scheint nur die ATIB-Moschee in Wien 20, Dammstrasse zu kennen, denn hier wurde von "Religionskrieg mehr lesen [...]

Vorhersagen bzw. Befürchtungen bestätigen sich

Jetzt zeigt sich, dass sich unsere Vorhersagen bzw. Befürchtungen bestätigen. Parallelen zu einem Kindergarten und einer Schule in Simmering tun sich auf. Auch in der Dammstrasse 37 wurde bei Einbringung der Baugenehmigung mehrfach die Unwahrheit gesagt bzw. immer neue andere Verwendungsabsichten des Neubaus angegeben. Was sogar  den damaligen Bezirksvorsteher Lacina  zur Verzweiflung mehr lesen [...]

7 Jahre Aufklärungsarbeit

Nach 7 Jahren Aufklärungsarbeit der BI weiß nun die Politik  ganz plötzlich alles über die Probleme mit Moscheevereinen  und deren Verbreitung „ ihres“ Islam. Außenminister Kurz ÖVP und Staatssekretär Ostermaier SPÖ präsentieren einen Entwurf zu einem neuen Islamgesetz. Seit Jahren hat die BI viele Fragen aufgeworfen, um die wahre Tätigkeit und den Sinn der Moschee vereine aufzudecken. Auf mehr lesen [...]